Versandkostenfrei ab 29 € Einkaufswert innerhalb von Deutschland || Lieferzeit von 1-3 Werktage

Der Taschentrend für diesen Frühling

Der Frühling steht vor der Türe. Klar, dass wir dann wieder verstärkt draußen sind und wichtige Dinge mit uns führen. Wie war das eigentlich früher und welcher Taschentyp liegt auch 2022 wieder voll im Trend?

Bereits in der Antike wurden frühe Formen der heutigen Taschen zum Mitführen persönlicher Gegenstände genutzt. Über Design und Materialwahl machten sich die Tragenden damals aber wohl keine Gedanken – Lederbeutel wurden funktional gebunden. Was drinnen war sollte nicht herausfallen. Im Mittelalter kamen Umsetzungen aus Stoff hinzu, um Almosen und Alltagsgegenstände nahe am Körper zu verstauen. Im 14. Jahrhundert entwickelten sich diese meist funktionalen Taschen mehr und mehr auch zu repräsentativen Accessoires, da sie zunehmend am Obergewand getragen wurden. Wer wohlhabend war, der wollte dies auch durch seine Tasche zeigen. Nach dem ersten Weltkrieg entstand ein regelrechter Kult rund um die Handtasche. Sie wurde zum festen Bestandteil der Damenmode. In den 1970er und 1980er Jahren kamen Handtaschen für Herren in Mode.

Und heute?

Die gesamte Modewelt führt Taschen als eigenständige Elemente des jeweiligen Portfolios. Einige namhafte Marken sind für deren hochpreisige, am Handgelenk getragene Henkeltaschen bekannt. Andere Marken fokussieren sich auf Shopper, Clutches oder Messenger-Bags. Vom rein funktionalen Aspekt bis hin zum sportlichen Statement; vom modischen Accessoire der Abendgarderobe bis hin zur gelebten Philosophie der Nachhaltigkeit. Taschen bedienen heute den persönlichen Geschmack, anspruchsvolle Anwendungszwecke und die Lebenseinstellung des Besitzers. Taschen sind Statussymbole, runden ein Outfit ab, sind Arbeitsmittel für ganze Berufsgruppen und erfüllen stets den Zweck des sicheren Verstauens einer Sache.

Ein Typ liegt voll im Trend
 
Doch was tragen wir im Alltag eigentlich mit uns und muss es immer eine große Tasche sein? Klar, das Smartphone ist täglicher Begleiter, die Geldbörse gehört dazu und Schlüssel haben wir alle. Das eine findet sich in der Hosentasche, das andere in der Jacke. Spätestens das Suchen wird dann meist nervig. Kleine Umhängetaschen wie LOU von The Chesterfield Brand sind ideal geeignet, um diese wertvollen Gegenstände sicher zu verstauen. Nicht mehr und nicht weniger. Die kompakte Form liegt dabei voll im Trend, denn sie ist auf das wesentliche reduziert und dennoch repräsentativ. Der eigentliche Vorteil liegt im Design: Gerade wenn es im anstehenden Frühling wieder verstärkt raus geht bieten kleine Umhängetaschen wie LOU einen schnellen Zugriff auf wichtige Gegenstände, sind leicht zu tragen und schränken den Benutzer kaum ein. Kompakte Umhängetaschen sind schnell angelegt und können körpernah getragen werden. Dabei ist das verwendete Material Leder, wie am Beispiel von LOU, längst nicht mehr nur für Individualisten zu verstehen. Schließlich ist die Geometrie von LOU derart zeitlos geschnitten, dass sich diese Form an Leder-Umhängetaschen sehr gut zum Shopping-Outfit, der Abendgarderobe oder dem Casual-Look tragen lassen.

_____

Möchten Sie zukünftig über Neuigkeiten rund um unseren Blog, unsere neuen Produkte und alles weitere informiert werden, melden Sie sich hier an unserem Newsletter an.